SUCHE
REGION: INTERNATIONAL

28.04.2022 | Weingarten

CHG-MERIDIAN: Profitable Geschäftsentwicklung in 2021 und Erweiterung des Geschäftsmodells

• Anstieg des verwalteten Technologieportfolios auf 7,8 Mrd. EUR
• Neugründung: „devicenow“ bietet globales IT-Miet-Modell
• Stärkung der Kreislaufwirtschaft: Neugründung „circulee“ vertreibt wiederaufbereitete IT-Geräte

Mit Rückenwind aus dem zweiten Pandemie-Jahr: Die international agierende CHG-MERIDIAN-Gruppe blickt auf ein wirtschaftlich erfolgreiches Geschäftsjahr zurück und stellt wichtige strategische Weichen für weiteres Wachstum. Mit der neugegründeten devicenow GmbH steigt CHG-MERIDIAN umfassend in den globalen B2B-Markt für Device-as-a-Service-Konzepte ein. Zusätzlich ist CHG-MERIDIAN Mitgründer und Hauptinvestor der circulee GmbH, einem neuen Berliner Unternehmen, das ausschließlich zertifizierte Gebraucht-IT an kleine und mittelständische Unternehmen vermarktet.

Geschäftsjahr 2021

Auch nach dem zweiten Jahr der Pandemie kann die CHG-MERIDIAN-Gruppe eine sehr gute Bilanz ziehen. Der Technologie-Manager und Finanzexperte konnte seine Verlässlichkeit als resilienter und nachhaltiger Partner unterstreichen und steigerte das von ihm verwaltete und finanzierte Technologieportfolio um 4 Prozent auf 7,8 Milliarden Euro (2020: 7,5 Milliarden Euro). Gleichzeitig stieg der Konzernjahresüberschuss in 2021 um 30 Prozent auf 113 Millionen Euro (2020: 87 Millionen Euro). 

„Unser Geschäftsmodell auf Basis der Kreislaufwirtschaft hat sich auch in 2021 als äußerst robust erwiesen“, sagte Vorstandsvorsitzender Dr. Mathias Wagner auf der International Funding Partner Conference von CHG-MERIDIAN, die heute in Frankfurt am Main stattfindet. „Auch in Krisenzeiten unterstützen wir unsere Kunden bei ihren Technologieinvestitionen und insbesondere bei deren digitaler Transformation. Das Vertrauen, das uns unsere Kunden schenken, ehrt und verpflichtet uns gleichermaßen.“

Eine Herausforderung bleibt das Neuinvestitionsvolumen. Hier machen sich die Auswirkungen der Pandemie am deutlichsten bemerkbar. Unstetige Märkte, Lieferengpässe und eine daraus resultierende Planungsunsicherheit für Unternehmen haben dazu geführt, dass das Neugeschäftsvolumen von CHG-MERIDIAN um 2 Prozent auf 1,727 Milliarden Euro gesunken ist (2020: 1,758 Mrd. Euro). „Diesen Trend gilt es umzukehren, denn Wachstum ist eines der wesentlichen strategischen Ziele für uns. Mit neuen Produkten wie carbonZER0® als klimaneutraler Finanzierungsoption und dem ersten ESG-linked Darlehen haben wir bereits in 2021 erfolgreich signalisiert, wie agil unsere Unternehmensgruppe aufgestellt ist“, so Dr. Wagner.

Das sei ein wichtiges Signal an alle Kunden. CHG-MERIDIAN kenne ihre Bedürfnisse und entwickle sich weiter. „Denn Investitionen in Digitalisierung und Nachhaltigkeit können selbst in Krisenzeiten nur bedingt verschoben werden.“

Unternehmenskennzahlen 2021

devicenow mit weltweitem Angebot für IT-Miete

Ab sofort stärkt CHG-MERIDIAN mit der devicenow GmbH das Engagement im Bereich der IT-Miete. In Kooperation mit dem globalen IT-Dienstleister Hemmersbach aus Nürnberg als Servicepartner bietet devicenow ein Full-Service-Mietprodukt an. Es umfasst vorkonfigurierte Hardware- und Service-Pakete. Die PCs, Laptops, Mobiltelefone und Tablets kommen zum festen monatlichen Mietpreis, immer auf dem neuesten Stand der Technik und auf einem einheitlich hohen Qualitätsniveau, unkompliziert und weltweit. Grund dafür sind einfache Prozesse und gebündelte Services. Als Zielkunden stehen international agierende Konzerne sowie der gehobene Mittelstand im Fokus.

"Mit der devicenow GmbH ergänzen wir unsere internationalen Leasing-Lösungen um ein digitales und einfaches Mietangebot, das all unsere Kunden nutzen können. Device-as-a-Service in Form eines Mietmodells, das sind neue Kundenanforderungen, die wir von nun an global bedienen können."
Dr. Mathias Wagner, Chairman of the Board of Management CHG-MERIDIAN

Kreislaufwirtschaft: CHG-MERIDIAN Mitgründer und Hauptinvestor von circulee

Bereits seit seiner Unternehmensgründung 1979 setzt CHG-MERIDIAN auf den Leitgedanken der ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft und betreibt eigene Technologiezentren, in denen IT-Geräte professionell wiederaufbereitet werden. Dies spart Ressourcen und schont die Umwelt. Allein im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 konnten rund 840.000 IT-Geräte in einen zweiten Lebenszyklus überführt werden. Das entspricht einer Wiederaufbereitungs-Quote von 96 Prozent. 

Mit der Gründung der circulee GmbH baut CHG-MERIDIAN seine Position in diesem Bereich aus und zeigt einmal mehr, dass Nachhaltigkeit ein wichtiger Wachstumstreiber ist. Die Neugründung bedient die steigende B2B-Nachfrage nach wiederaufbereiteten IT-Geräten und versorgt gezielt kleine bis mittelständische Unternehmen mit zertifizierter Gebraucht-IT-Hardware inklusive Services.

„Aufgrund aktueller Lieferengpässe, aber vor allem wegen des zunehmenden Nachhaltigkeitsengagements vieler Firmen sind wiederaufbereitete Alternativen immens nachgefragt. Das Angebot schließt eine Lücke im Markt. Unternehmen können auf diesem Weg kostengünstig digitale Transformationsprozesse mit Nachhaltigkeit verknüpfen“, so Dr. Wagner.  

Downloads

  • 20220428_CHG_Pressemitteilung_Unternehmenszahlen 2021_DE.docx

    docx, 74 KB
  • 20220428_CHG_Pressemitteilung_Unternehmenszahlen 2021_DE.pdf

    pdf, 168 KB
  • CHG-MERIDIAN_Mathias Wagner_Pressebild.jpg

    jpg, 105 KB
  • CHG-MERIDIAN_pressegrafik_2021_de.jpg

    jpg, 234 KB

Kontakt

Sie haben Fragen zum Unternehmen CHG-MERIDIAN? Kontaktieren Sie uns.

Matthias Steybe

Head of Communications and Marketing