SUCHE
REGION: INTERNATIONAL

27.05.2020 | Weingarten

CHG-MERIDIAN spendet Notebooks für fünf Ravensburger Schulen

Mit einer Spende von 100 Laptops an fünf Ravensburger Schulen will die CHG-MERIDIAN-Gruppe dazu beitragen, dass Schülerinnen und Schülern IT-Endgeräte zur Verfügung stehen, um gegenwärtig am Online-Unterricht teilnehmen zu können.

Die Corona-Krise zeigt: Der Zugang zu digitalen Medien ist nicht für alle Schülerinnen und Schüler gewährleistet und ist doch so entscheidend, um derzeit erfolgreich zu lernen.

Mit seiner Spende unterstützt das Unternehmen die Schulen dabei, insbesondere auch bedürftigen Schülerinnen und Schülern fehlende IT-Endgeräte bereitzustellen. „Es darf nicht sein, dass Kinder in Sachen Bildung benachteiligt sind, weil sie keinen Zugang zu digitalen Medien haben“, sagte Dr. Mathias Wagner, Vorstandsvorsitzender der CHG-MERIDIAN-Gruppe anlässlich der Spendenübergabe. „Doch nicht nur während der aktuellen Situation, sondern auch darüber hinaus ist die Digitalisierung von Schulen und die damit einhergehende digitale Kompetenz ein entscheidender Zukunftsfaktor für unsere Kinder“.

Momentan ist noch nicht bekannt, wann der reguläre Schulalltag wieder aufgenommen wird. Damit Homeschooling nicht auch das Ende der Chancengleichheit bedeutet, ist der Zugang zu einem eigenen Computer enorm wichtig geworden. Doch nicht jede Familie kann sich das leisten, wie auch eine neue Studie(1) des Instituts der deutschen Wirtschaft  zeigt: Zwar besitzen fast 90 Prozent der Familien digitale Endgeräte, doch stehen bildungsferne Familien, Geringverdiener und Familien mit Migrationshintergrund im Vergleich schlechter da. Deutlich weniger als die Hälfte der befragten 12- bis 14-Jährigen hat alleinigen Zugriff auf einen PC oder Laptop, was das Homeschooling erschwert.

Als Technologie-Manager plant, realisiert und finanziert CHG-MERIDIAN IT-Geräte für Großunternehmen, den Mittelstand und die Öffentliche Hand und bietet Dienstleistungen rund um die Nutzung der Geräte.

Die 100 gespendeten Laptops wurden nach ihrem ersten Nutzungszyklus bei Kunden in den vergangene Wochen im Technologiezentrum von CHG-MERIDIAN nahe Frankfurt am Main professionell wieder aufbereitet. Sämtliche Daten wurden zertifiziert gelöscht. Sie werden auf fünf Ravensburger Schulen verteilt: die Grundschulen Neuwiesen und Weissenau sowie die Gymnasien Albert Einstein, Spohn und Welfen.

„Als Schulträger liegt uns Bildungsgerechtigkeit sehr am Herzen“, sagte Simon Blümcke, Erster Bürgermeister der Stadt Ravensburg, der die Laptops im Namen der Ravensburger Schulen entgegennahm. „Mit großzügigen Spenden wie dieser können wir Schülerinnen und Schülern IT-Geräte bereitstellen, wenn diese nicht die Mittel dafür haben.“

Die Verantwortlichen der Stadt Ravensburg hoffen außerdem auf die schnelle Umsetzung des vom Bund beschlossenen Sofortausstattungsprogramms: Das 500-Millionen-Euro-Paket soll die Anschaffung mobiler Endgeräte finanzieren, die dann von Schulen und Schulträgern an Schülerinnen und Schüler ausgeliehen werden können.

[1] Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft, IW-Report 15/2020, Köln 20.04.2020

v.l.n.r.: Mark Overhage, geschäftsführender Schulleiter der Ravensburger Gymnasien, Simon Blümcke, Erster Bürgermeister der Stadt Ravensburg, Dr. Mathias Wagner, Vorstandsvorsitzender der CHG-MERIDIAN-Gruppe

Downloads

  • Pressemitteilung Notebooks für Schulen

    docx, 78 KB
  • Pressemitteiung Notebooks für Schulen

    pdf, 87 KB

Kontakt

Sie haben Fragen zum Unternehmen CHG-MERIDIAN? Kontaktieren Sie uns.

Matthias Steybe

Head of Communications and Marketing