SUCHE
REGION: INTERNATIONAL
Bildungsinitiative

GESUCHT: DIE BESTEN DIGITAL-PIONIERE IN DEN SCHULEN VON BADEN-WÜRTTEMBERG

Engagierte Lehrer bestärken, Digitalunterricht beflügeln: Darauf zielt die mit 10.000 Euro dotierte Bildungsinitiative „digitalheroes@Klassenzimmer“, die CHG-MERIDIAN unterstützt.

DIGITALES LERNEN IST ELEMENTAR FÜR DEN FREIEN ZUGANG ZU BILDUNG

Effektivere Wissensvermittlung, interessanterer Unterricht, bessere Lernerfolge: Digitales Lernen eröffnet Schulen große pädagogische Potenziale, denn digitale Medien und Werkzeuge helfen Lehrerinnen und Lehrern, Unterrichtsstunden und Unterstützungssysteme kreativer und anregender zu gestalten. Schülerinnen und Schüler profitieren von fortschrittlichen Lehrkräften, denen es gelingt, mit digitalen Angeboten komplexe Inhalte verständlicher zu gestalten und individueller auf unterschiedliche Lerngeschwindigkeiten in den Klassen einzugehen.

Bei der Digitalisierung der Schulen liegt Deutschland im internationalen Vergleich weit zurück. Das hängt zum einen mit der technischen Ausstattung zusammen. Viele deutsche Schulen stehen bis heute ohne WLAN-Zugang da, während beispielsweise in Südkorea flächendeckend alle Schulen seit dem Jahr 2000 ans Breitband angeschlossen sind. Es liegt aber auch daran, dass es an der strategischen Entwicklung digitaler Lernstrukturen fehlt, um Schulen fit für das digitale Zeitalter zu machen. Nicht zuletzt durch die COVID-19-Pandemie und dem damit verbundenen Homeschooling hat sich gezeigt: Digitales Lernen ist elementar für den unbeschränkten Zugang zu Bildung und gewinnt auch in Deutschland immer mehr an Akzeptanz.

  • WHITEPAPER: Wege zum digitalen Lernen – in fünf Schritten zur digitalen Schule

    Die fortschreitende Digitalisierung verändert den Schulalltag. Schreibhefte und Unterrichtstafeln müssen durch internetfähige Endgeräte und Lernprogramme ersetzt werden. Für die Schulen in Deutschland bedeutet dies hohe Investitionen und viel Engagement in IT-Belange.

    pdf, 286 KB

VON GUTEN ERFAHRUNGEN GEMEINSAM PROFITIEREN

Der Weg zur pädagogisch sinnvoll digitalisierten Schule ist herausfordernd, aber zukunftsorientierte Lehrer gehen ihn bereits. Um diese digitalen Helden des Klassenzimmers zu würdigen und pädagogisch-technische Innovationen an Schulen voranzutreiben, engagiert sich CHG-MERIDIAN an der von der Mossakowski Stiftung initiierten Bildungsinitiative „digitalheroes@Klassenzimmer“, die erstmalig einen Lehrkräftepreis ausgelobt hat.

Um die Auszeichnung bewerben können sich Lehrerteams ebenso wie einzelne Lehrkräfte aus Baden-Württemberg, die in ihrem täglichen Unterricht digitale Technologien einsetzen. Ob Lern-Apps oder elektronische Tests, Videos oder kollaborative Lernräume – die Bandbreite der Möglichkeiten ist groß. Auch hybride Lösungen aus Altbewährtem und Neuem sind nicht ausgeschlossen, wenn sie Schülerinnen und Schülern beim Wissenserwerb nutzen. Gesucht werden Best-Practice-Beispiele, denn ein Ziel des Wettbewerbs ist es auch, vorhandenes Wissen und gute Erfahrungen an möglichst viele Lehrkräfte weiterzugeben.

 

Lehrer digital
Dr. Mathias Wagner, Vorstandsvorsitzender von CHG-MERIDIAN

"'digitalheroes@Klassenzimmer' ist eine Auszeichnung, die Teams oder einzelne Lehrkräfte in Baden-Württemberg auszeichnen will, die digitale Medien und Werkzeuge bzw. digitale Unterstützungssysteme zukunftsweisend nutzen und neue Unterrichtsformen erproben"

WIE FÖRDERN DIGITALPROJEKTE DEN WISSENSERWERB? DAS BEWERTEN BILDUNGS- UND DIGITALEXPERTEN

Beurteilt werden die Digitalprojekte von einer Jury aus Bildungs- und Digitalexperten, zu denen neben CHG-MERIDIAN auch weitere Akteure der Bildungsinitiative gehören, wie das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) das vom baden-württembergischen Kultusministerium u.a. damit beauftragt ist, Aus- und Fortbildungen für Lehrer zu bündeln und die Qualität der Angebote zu erhöhen. Kontinuierlich wird die Bildungsinitiative während des Schuljahres 2020/2021 über interessante Projekte berichten. Zudem wird das ZSL Informationen zu den Projekten bereitstellen, um sie unter Pädagogen bekanntzumachen und ihnen damit Wege für den digitalen Wandel an Schulen aufzuzeigen.

Die Auszeichnungen für die drei besten digitalen Lernprojekte in baden-württembergischen Klassenzimmern werden bis zum Ende des Schuljahres 2020/21 verliehen. Die Preisgelder in Höhe von 5.000 Euro (1. Platz), 3.000 Euro (2. Platz) und 2.000 Euro (3. Platz) sind zur freien Verfügung für weitere Lernprojekte gedacht.

Einreichungen

Der letzte Termin für die Einreichung einer Bewerbung ist Freitag, 21. Mai 2021. Lehrerinnen und Lehrer werden gebeten, ihre Unterlagen an sonja.muellerleile@chg-meridian.com zu senden.

Sonja Müllerleile

Communications and Marketing / Corporate Events

Downloads