Wählen Sie Ihre Region

oder wählen Sie unsere
SUCHE
REGION: INTERNATIONAL
Die digitale Transformation meistern

Mit Digital-Konzept und Digital-Kompetenz zur Verwaltung 4.0

Im Interview mit eGovernment Computing berichtet Frank Schöneberg, Head of Public Sector Sales Germany bei CHG-MERIDIAN, aus seiner langjährigen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit öffentlichen Auftraggebern und zeigt einen Weg, wie der öffentliche Sektor die digitale Transformation zur Verwaltung 4.0 angehen und meistern kann.

Fehlende Digitalisierungsstrategie gilt als Bremse auf dem Modernisierungsweg

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat in einer aktuellen Umfrage aus dem Jahr 2018 festgestellt, dass rund 90 Prozent der Kommunen die Chancen der Digitalisierung erkennen. Gleichzeitig haben ebenfalls 90 Prozent der Befragten derzeit aber noch keine Strategie für den erforderlichen Umstrukturierungsprozess.

Wie hilft CHG-MERIDIAN öffentlichen Auftraggebern auf den digitalen Weg zu kommen?

Wir beleuchten die aktuelle, individuelle Situation unserer Kunden ganzheitlich. Das heißt wir analysieren die gesamte IT-Infrastruktur, die Prozesse und Abläufe sowie den technologischen Lebenszyklus. Somit optimieren wir die IT-Infrastruktur und reduzieren obsolete Technologien. Daraus folgen eine Verschlankung der Prozesse, eine effizientere Ressourcennutzung, automatisierte, schnellere Workflows und Kosteneinsparungen. Auf diese Weise können Freiräume für Investitionen geschaffen werden. Ebenso setzen wir effiziente Technologien und IT-Lösungen passend zur bestehenden Infrastruktur ein – dadurch können unsere Kunden im öffentlichen Sektor Fahrt aufnehmen in Richtung Modernisierung und digitaler Transformation.

Im Spannungsfeld zwischen Einsparungen und Investitionen in die eigene Zukunftsfähigkeit

Budgetärer Notstand, Einsparungen und Transparenzdruck auf der einen Seite und gleichzeitig soll auf der anderen Seite in den digitalen Wandel investiert werden. Wie kann das funktionieren?

Wir haben im öffentlichen Bereich eine besondere Herausforderung, ganzheitliche IT-Nutzungskonzepte zu entwickeln, die zum einen standardisiert und transparent und zum anderen aber auch flexibel, selbstbestimmt und auf die individuellen Bedürfnisse angepasst sein müssen. Das fängt bei den individuellen Finanzierungskonzepten für Technologie-Investitionen an, geht bis zur Umsetzung des E-Government-Gesetzes und endet bei der TÜV-zertifizierten Datenlöschung auf allen Geräten. Dem Transparenzdruck können wir mit unserem online-basierten Technologie- und Service-Management-Tool namens TESMA® begegnen. TESMA® bündelt alle kaufmännischen und technischen Geschäftsinformationen und stellt sie den unterschiedlichsten Abteilungen in Echtzeit zur Verfügung. Das sorgt für Entlastung auf allen Ebenen und bringt die gewünschte Transparenz in die Abläufe.

Seit unserer Firmengründung in 1979 haben wir bereits diverse Projekte im öffentlichen Bereich gemeistert – wir kennen den Markt, die politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie die Bund-, Länder- und kommunal spezifischen Besonderheiten und wir sind mit den Entwicklungen und Anforderungen der Zeit mitgewachsen.

Erkenntnisse aus der Praxis für Ihren Erfolg – Mit Konzept und Digital-Kompetenz zur Verwaltung 4.0

Was ist Ihnen in Ihrer langjährigen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit öffentlichen Auftraggebern an gemeinsamen Themen und Herausforderungen aufgefallen?

Der zentrale Punkt ist, Digitalisierung als Chance zu begreifen und den Veränderungsprozess positiv zu sehen – eben als Möglichkeit zur Verwaltungsmodernisierung und als Investition in die eigene Zukunftsfähigkeit. Die mentale Ausrichtung aller Beteiligten auf das in ihr liegende Potenzial ist entscheidend. Der digitale Wandel ist auch ein Kulturwandel, er erfordert strategisches Veränderungsdenken und -management sowie die Bereitschaft, nicht mehr in Silos zu denken, sondern vernetzt zu agieren. Die digitale geht mit der organisatorischen Transformation einher.

Wie eine Strategie zu diesem umfassenden Prozess aussehen kann? Wie das Infrastrukturkonzept der Verwaltung 4.0 ausgerichtet sein sollte? Welche Beiträge die Verwaltung leisten muss, um die Mitarbeiter mit auf diesen Weg zu nehmen? Und wie sie dem demografischen Wandel lösungsorientiert begegnen kann? Lesen Sie die Antworten im vollständigen Interview mit Frank Schöneberg.

Downloads

  • eGovernmentComputing Experteninterview

    pdf, 250 KB

Erfahren Sie mehr!

Klicken Sie sich durch weitere Lösungen und Leistungen unseres Unternehmens.
Öffentliche Auftraggeber

Digitalen Wandel im öffentlichen Sektor gestalten

Digitalisierungsprozesse ermöglichen der öffentlichen Verwaltung neue Möglichkeiten, stellen sie aber gleichzeitig vor vielfältige Herausforderungen. CHG-MERIDIAN unterstützt Sie mit individuellen IT-Nutzungskonzepten dabei, Ihre digitale Transformation effizient, budgetorientiert sowie nachhaltig zu gestalten und Chancen erfolgreich zu nutzen.

weiterlesen 
31.07.2018 – Weingarten

Verwaltung 4.0: Den digitalen Wandel verstehen – Potenziale erkennen und nutzen

• Digitalisierung bleibt weiterhin auf der Agenda der öffentlichen Verwaltung
• Demografieorientierte Personalpolitik und Attraktivität des Arbeitgebers als wachsende Herausforderungen
• Integrierter Lösungsansatz von CHG-MERIDIAN fördert digitale Transformation und Effizienz

weiterlesen 
TECHNOLOGIE- UND SERVICE-MANAGEMENT-SYSTEM

TESMA®: Die perfekte Verbindung zweier Welten

Es ist unser erklärtes Ziel, Sie und Ihr Unternehmen entlang aller Phasen des Technologie-Lifecycle zu begleiten und konsequent zu entlasten. TESMA® bildet die Basis dafür. Denn TESMA® vereint sowohl die kaufmännischen als auch die technischen Informationen in einem ganzheitlichen Ansatz.

weiterlesen 

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf!

Zum Thema Verwaltung 4.0 stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Frank Schöneberg

Head of Public Sector Sales Germany

Inhalt teilen: