SUCHE
REGION: INTERNATIONAL

Success Story

Nachhaltige Zusammenarbeit mit Aquafil

Eine erfolgreiche Partnerschaft im Zeitalter der Kreislaufwirtschaft

Seit mehr als 50 Jahren ist Aquafil in Italien und weltweit einer der Hauptakteure bei der Herstellung von Kunstfasern. Die Gruppe ist ein Bezugspunkt für Qualität, Innovation und neue Modelle der nachhaltigen Entwicklung und ist mit über 2.700 Mitarbeitern und 15 Werken auf 3 Kontinenten und in 8 Ländern vertreten. Immer einer konkreten Umweltschutzpolitik verpflichtet, schuf Aquafil 2008 die Betriebseinheit Energie und Recycling, die alle Produktionsstätten der Gruppe bedient, um die Prinzipien der Nachhaltigkeit, der Nutzung von Energie mit geringer Umweltbelastung und aus erneuerbaren Quellen, der Energieeinsparung und der Verwendung von recycelten Rohstoffen zu fördern. Eine Vision, die die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft perfekt kombiniert, um Produkte zu erhalten, die immer langlebiger sind und aus recycelten Materialien hergestellt werden. Im Zeitalter der Kreislaufwirtschaft ist Nachhaltigkeit die Grundlage unserer Konzernwerte, um signifikante Energieeinsparungen zu erzielen", erklärt Marco Zoia, ICT Technology and Service Manager bei Aquafil. "Seit Jahren haben wir recyceltes und wiederverwertbares Material in unseren industriellen Prozess integriert, wodurch es möglich ist, neues Rohmaterial nicht erneuerbaren Ursprungs durch zweites Rohmaterial aus dem Recycling verschiedener Nylonabfälle zu ersetzen, einschließlich ausrangierter Fischernetze und Teppiche, die zur Deponierung bestimmt sind. Das Ergebnis? ECONYL®-Nylon aus Regenerat hat dieselben identischen Eigenschaften wie Nylon aus fossilen Brennstoffen. Wir haben in letzter Zeit eine Reihe von Projekten in Übereinstimmung mit dieser Vision finanziert, die unser Geschäftsmodell untermauert. Auf Unternehmensebene besteht unsere Strategie darin, auf dem Markt Partner zu suchen, die diesen Ansatz auch in technologischer Hinsicht teilen; nach einer Analyse der verschiedenen Marktrealitäten für ein großes Operating-Lease-Projekt haben wir festgestellt, dass die CHG-MERIDIAN-Gruppe diese Philosophie, insbesondere im Hinblick auf die Verwaltung von End-of-Life-Vermögenswerten, übernommen hat".

DER UMWELTFREUNDLICHE TECHNOLOGISCHE ANSATZ VON CHG-MERIDIAN

Der internationale Konzern mit Sitz in Deutschland verwaltet seit über 40 Jahren die Technologieinvestitionen seiner Kunden. Die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft sind tief in der DNA des Unternehmens verwurzelt und prägen seit Jahrzehnten das Geschäftsmodell über den gesamten Lebenszyklus von Anlagen: von der Beschaffung und Vertragsverwaltung bis hin zur Datenlöschung, Wiederaufbereitung und Wiedervermarktung. Im Frankfurter Technologiezentrum werden bis zu 95% der zurückgegebenen Vermögenswerte wieder auf den Markt gebracht und erhalten so ein zweites Leben. Güter, die nicht wiederverwendet werden können, werden durch zertifizierte Partner nachhaltig in den Materialkreislauf reintegriert. Darüber hinaus setzt sich die Gruppe für die Nutzung natürlicher und erneuerbarer Energiequellen ein, um eine geringe Umweltbelastung zu gewährleisten. "Die Vision der CHG-MERIDIAN-Gruppe von der Kreislaufwirtschaft war wichtig bei der Wahl eines Partners für das operative Leasing. Damit haben wir ein wichtiges Projekt in Angriff genommen, das nach und nach den gesamten Computerpark unseres Unternehmens einbezieht: Rechenzentren, Desktop-PCs, Drucker und sogar Smartphones", fährt Zoia fort.

TESMA®: EIN WICHTIGER MEHRWERT FÜR DIE END-OF-LIFE-VERWALTUNG VON VERMÖGENSWERTEN

"Die Möglichkeit, flexible Rahmenvertragsverträge entsprechend unseren Geschäftsanforderungen zu erstellen, erleichtert und optimiert die Beschaffung von Geräten. Mietlösungen werden durch TESMA®, das proprietäre Finanz- und Asset-Management-Tool, ergänzt, das ein hervorragendes Werkzeug für die Verwaltung von Geräten während ihres gesamten Lebenszyklus ist. Das Instrument ist besonders in der End-of-Lease-Phase von strategischer Bedeutung, da es die Veräußerung von Vermögenswerten erleichtert. Das Verfahren wird direkt mit TESMA® verwaltet, dank einer Reihe wichtiger Anpassungen, die die CHG-MERIDIAN unter Berücksichtigung unserer Geschäftsanforderungen umsetzen konnte. Unsere Partnerschaft basiert auf Flexibilität und Transparenz, aber auch auf dem Teilen; auf gemeinsamen Prinzipien und Werten, wie zum Beispiel dem Übergang von einer linearen zu einer zirkulären Wirtschaft. Die Zukunft auf dem Technologiemarkt? Neue wirtschaftliche und geschäftliche Möglichkeiten, um das Umwelterbe unseres Planeten zu schützen.

Die Vision der CHG-MERIDIAN-Gruppe hinsichtlich der Kreislaufwirtschaft war für uns bei der Wahl eines Operating-Leasing-Partners wichtig".
MARCO ZOIA - ICT TECHNOLOGY AND SERVICE MANAGER - AQUAFIL

Erfahren Sie mehr!

Woman in front of wooden, leafy background looking into the distance

Nachhaltigkeit

Die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft sind tief in unserer DNA verwurzelt und formen seit Jahrzehnten das Geschäftsmodell von CHG-MERIDIAN.
Wir verstehen uns darüber hinaus als Teil der Gesellschaft und bringen uns aktiv ein, mit sozialen Projekten und Initiativen in der Region.

Weiterlesen 
TECHNOLOGIE- UND SERVICE-MANAGEMENT-SYSTEM

TESMA®: Die perfekte Verbindung zweier Welten

Es ist unser erklärtes Ziel, Sie und Ihr Unternehmen entlang aller Phasen des Technologie-Lifecycle zu begleiten und konsequent zu entlasten. TESMA® bildet die Basis dafür. Denn TESMA® vereint sowohl die kaufmännischen als auch die technischen Informationen in einem ganzheitlichen Ansatz.

Weiterlesen 
Outside of CHG-MERIDIAN's remarketing centre
TECHNOLOGIEZENTRUM

Kompetenz und Transparenz auf ganzer Linie

Unsere Technologiezentren in Deutschland und Norwegen sind seit über 20 Jahren Ihr Partner für Geräterückholung, zertifizierte Datenlöschung, fachgerechte Aufbereitung und nachhaltige Wiedervermarktung.

Weiterlesen 

NEHMEN SIE KONTAKT AUF!

Ihr persönlicher Ansprechpartner steht Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung.

Marketing Italy