SUCHE
REGION: INTERNATIONAL
Mobil arbeiten bei CHG-MERIDIAN

Reibungslos remote arbeiten: Faktor Technologie

Der Digital Workplace ist ein wichtiger Bestandteil jeder Digitalisierungsstrategie, so auch bei CHG-MERIDIAN. Um den digitalen Arbeitsplatz erfolgreich zu implementieren und auch nachhaltig zu optimieren, gibt es aus unserer Sicht drei Erfolgsfaktoren, an denen der Remote-Arbeitsplatz hängt: Technologie, Plattform und – nicht zuletzt – das Digital Mindset der Mitarbeiter. Lesen Sie in diesem Artikel mehr, worauf es beim Faktor Technologie ankommt.

Mobil und ortsunabhängig zu arbeiten, war bisher immer schon ein wichtiges Thema, nicht zuletzt aufgrund der zunehmenden Digitalisierung und Internationalisierung. Dennoch ist die Relevanz in den vergangenen Monaten nochmal stark gestiegen.  Eine wesentliche Herausforderung besteht jedoch: Noch zu wenig Arbeitnehmer sind mit mobilen Arbeitsgeräten ausgestattet. Laut den aktuellen Ergebnissen des D21-Digital-Index bekommen weniger als die Hälfte der Berufstätigen mit IT-Arbeitsplatz von ihrem Arbeitgeber ein Notebook gestellt, beim Smartphone sind es nur 22 Prozent. Auch im internationalen Umfeld trifft man auf vergleichbare Resultate. Muss also eine Mehrheit der Mitarbeiter plötzlich von Zuhause aus arbeiten, lässt sich das nicht ohne weiteres umsetzen.

Der Digital Workplace ist ein fester Bestandteil der Digitalisierungsstrategie von CHG-MERIDIAN. Wir beschäftigen uns kontinuierlich mit der Weiterentwicklung und der Fragestellung „Wie können wir unsere Mitarbeiter optimal dabei unterstützen, reibungslos remote zu arbeiten?“. Die Basis ist dabei die Technologie. Einige Vorgehensweisen haben sich dabei bewährt und sind zu einem festen Bestandteil unserer Remote-Strategie geworden.

DIE RICHTIGEN GERÄTE BEREITSTELLEN

Es hat sich mittlerweile herumgesprochen: Beim Remote Working ist die Technologie die Basis der Produktivitätssteigerung. Aktuelle Technologie, die auch regelmäßig ausgetauscht wird, sowie die Performanz der einzelnen Workplace-Komponenten sind dabei entscheidend, um nachhaltig produktiv arbeiten zu können. Im Zentrum unserer Remote-Working-Strategie stehen aber vor allem auch die individuellen Technologie-Anforderungen unserer Mitarbeiter. Unterschiedliche Nutzergruppen haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Arbeitsgeräte: Ist ein Mitarbeiter beispielsweise viel unterwegs, benötigt er ein leichtes Gerät. Ebenso sind Convertibles sehr beliebt. Andere Kollegen bewegen wiederum große Datenmengen – hier ist mehr Leistung gefragt. Die Grundausstattung besteht bei uns immer aus einem Smartphone und einem Notebook. Je nach individueller Anwendersituation entscheidet sich der Kollege für weitere Optionen. Dazu zählt oft ein Headset mit Noise Cancelling.

MITARBEITER IN DIE GERÄTEAUSWAHL EINBINDEN

Es war uns von Anfang an wichtig, die Kollegen in die Gerätewahl miteinzubinden, denn sie wissen am besten, welche Anforderungen sie haben. Außerdem ist die Gerätewahl vor allem auch bei jungen Kollegen immer wichtiger. Die Einbindung ist somit auch ein wichtiger Faktor bei der Mitarbeitermotivation.

Das komplette Geräte-Management läuft völlig automatisiert über unser hauseigenes Bestellportal (TESMA® Portal). Hier stellt sich jeder Mitarbeiter seine mobilen Endgeräte selbst zusammen. Ohne lange Bewilligungszeiten und Installationsprozesse. Upgrades auf höherwertige Wunschgeräte sind mit privater Zuzahlung unkompliziert machbar und die Auslieferung erfolgt postwendend - auch an die Privatadresse.

medium close up portrait shot of a woman

"Mir ist die Möglichkeit wichtig, ortsungebunden arbeiten zu können. Ebenso der Umgang mit neuester Kommunikationstechnologie. Bei CHG-MERIDIAN habe ich größtmögliche Freiheit bei der Auswahl meiner Arbeitsmittel und des Arbeitsplatzes."

Caroline Bruß
Mitarbeiterin bei CHG-MERIDIAN am Standort Weingarten.

GERÄTE AUCH PRIVAT NUTZBAR MACHEN

Diese hohe Prozesseffizienz verhindert ein Phänomen, mit dem nach einer IDC-Untersuchung 62% der Unternehmen zu kämpfen haben: Dass nämlich angesichts langer Lieferzeiten Mitarbeiter zur Selbsthilfe greifen und sich benötigte Ausrüstung schlichtweg auf eigene Faust besorgen. Zudem ist es jedem Mitarbeiter ausdrücklich gestattet, die bestellten Geräte während der Nutzungsdauer auch privat zu verwenden. Gleich mehrere Vorteile sind die Folge: Der Kollege muss sich mit nur einer IT-Umgebung auseinandersetzen. Außerdem verhindern wir so, dass Kundendaten, Unternehmensdokumente und -informationen über private Geräte geteilt werden. Mit erfreulichen Auswirkungen auf Compliance, Security und Datenschutz.

HOHES LEVEL IM DATENSCHUTZ SICHERSTELLEN

Mobile Geräte unterliegen höheren Sicherheitsrisiken. Wir haben deshalb ein passendes Security-Konzept erstellt, damit Daten auf mobilen Geräten sicher sind. Jederzeit und überall. Belastbare Antworten wurden auch hinsichtlich Diebstahl oder anderweitigem Geräteverlust entwickelt. Nach dem Nutzungszeitraum sorgt unser eigenentwickelte Löschverfahren (eraSURE®) für Sicherheit. Die Speicher von Notebooks, Tablets und Smartphones werden voll automatisiert gelöscht.

Erfahren Sie mehr!

Klicken Sie sich durch weitere Lösungen und Leistungen unseres Unternehmens.
D21-Digital-Index 2019/2020

Die Digitalisierung in der Gesellschaft wächst – Unternehmen treten jedoch beim Digital Workplace auf der Stelle

Die aktuelle Studie der Initiative D21 belegt: Die Mehrheit der Befragten bewertet die Auswirkungen der Digitalisierung in den verschiedenen Lebensbereichen positiv. Allerdings zeigt sich, dass die Arbeitswelt dem digitalen Trend hinterherhinkt.

weiterlesen 
Von der Theorie zur Praxis

Digital Workplace bei CHG-MERIDIAN

Der digitale Arbeitsplatz ist ein wichtiger Bestandteil jeder Digitalisierungsstrategie. Auch für Unternehmen zahlt sich das neue Arbeitsmodell aus, neben höherer Produktivität und Zufriedenheit der Beschäftigten profitieren diese von optimierten Geschäftsprozessen, Kosteneinsparungen und einem Wettbewerbsvorteil im War for Talents.

weiterlesen 
Digital Workplace Rollout

So planen Sie den erfolgreichen IT-Rollout für Ihren digitalen Arbeitsplatz

Im privaten Umfeld gehören Smartphones und Notebooks zur Standardausstattung. Ausgerechnet am Arbeitsplatz sehen sich viele Menschen hingegen mit einer analogen Welt konfrontiert. Dabei ist es mit etwas Vorarbeit und Planung gar nicht so schwer, einen digitalen Arbeitsplatz einzurichten.

weiterlesen 

Nehmen Sie Kontakt auf!

Ihr persönlicher Ansprechpartner für den Digital Workplace steht Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung.

Lukas Wojoczek

Digital Workplace Sales