Wählen Sie Ihre Region

oder wählen Sie unsere
SUCHE
REGION: INTERNATIONAL
Health 4.0

Investitionsunfähigkeit als Digitalisierungsbremse

Als Spezialist für Technologie-Management und -Finanzierung beobachtet und analysiert CHG-MERIDIAN die kontinuierlichen Veränderungen des Gesundheitssektors und entwickelt Lösungen für aktuelle sowie kommende Herausforderungen. In unserem neuesten Whitepaper präsentieren wir, wie Krankenhäuser mithilfe nachhaltiger Investitionen in Technologie und Mitarbeiter die digitale Transformation hin zu Health 4.0 schaffen und so leistungs- und zukunftsfähig bleiben können.

Health 4.0 – Status quo in Deutschland

Obwohl Medizintechnik und IT in den vergangenen Jahren stetig weiter zusammengewachsen sind, ist die deutsche Gesundheitsbranche noch weit entfernt von der Vision Health 4.0. Das deutsche Gesundheitswesen steckt noch in den Kinderschuhen der Digitalisierung und die Notwendigkeit für einen Wandel wird zurzeit noch nicht gesehen: lediglich für 15 % der Unternehmen im Gesundheitswesen ist es sehr wichtig, digital auf dem neusten Stand zu sein.* Als Konsequenz gehört Deutschland im internationalen Vergleich zu den digitalen Schlusslichtern im Gesundheitssektor.

* Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWE), TNS Infratest 2016.

Investitionsunfähigkeit – Die Bremse der digitalen Transformation

Entscheidende Voraussetzungen für die digitale Transformation sind Investitionen in Technologien und Mitarbeiter. Jedoch sind 75 % der rund 2.000 Krankenhäuser in Deutschland nicht ausreichend investitionsfähig.* Denn dem Investitionsbedarf der Krankenhäuser steht ein zu geringes Kapital gegenüber. So entsteht eine jährliche Investitionslücke von mindestens 2,6 Milliarden Euro sowie ein Investitionsstau, der Jahr für Jahr ansteigt.**

* BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Deutsches Krankenhausinstituts (DKI) 2015.
** Krankenhaus Rating Report 2017.

Mit Investitionen Zukunft sichern

CHG-MERIDIAN unterstützt Krankenhäuser und Gesundheitsversorger mit maßgeschneiderten und herstellerunabhängigen Nutzungs- und Finanzierungskonzepten bei ihrer digitalen Transformation – egal ob es sich dabei um die Förderung der digitalen Kompetenz der Mitarbeiter, die Implementierung von Softwarelösungen oder die Optimierung des medizinischen Geräteparks handelt. Die daraus resultierenden Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerungen schaffen Freiräume für Fortschritt in Form neuer Investitionen in den digitalen Wandel.

  • Investitionsunfähigkeit als Digitalisierungsbremse

    Deutschlands Gesundheitswesen ist Schlusslicht der digitalen Transformation. Damit bleibt Health 4.0 eine Vision in weit entfernter Zukunft, von der Krankenhausmanager noch nicht recht wissen, wie sie diese erreichen können. Ziel der Gesundheitsagenda 2025 sollte daher eine nationale Modernisierungsstrategie sein, die intelligente und langfristige Investitionen in Digitalisierungsmaßnahmen beinhaltet.
    Das vorliegende Whitepaper umfasst Ansätze, wie diese Modernisierungsstrategie aussehen kann: Wie können Krankenhäuser die Chancen der digitalen Transformation mithilfe zukunftssichernder Investitionen in Technologien aber auch Mitarbeiter effizient nutzen?

    pdf, 1 MB

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf!

Ihr persönlicher Ansprechpartner für Healthcare Technologies steht Ihnen jederzeit für weitere Informationen zur Verfügung.

Peter Krause

Head of Healthcare Technologies Central Europe

ERFAHREN SIE MEHR!

Klicken Sie sich durch weitere interessante Artikel
HEALTHCARE TECHNOLOGIES

KOSTEN UND NUTZEN VON NEUESTER MEDIZINTECHNIK PERFEKT AUSBALANCIERT

In neueste Medizintechnik zu investieren, ist oftmals mit hohen Kosten verbunden. CHG-MERIDIAN findet heraus, wann sich Investitionen für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen wirklich rechnen.

weiterlesen 
EMPLOYER BENEFIT SOLUTIONS

WAS ARBEITNEHMER ZUFRIEDEN UND ARBEITGEBER ATTRAKTIV MACHT

Wie motiviere und binde ich meine Mitarbeiter? Wie finde ich auch in Zukunft geeignetes Personal? Und wie steigere ich ohne großen Aufwand meine Attraktivität als Arbeitgeber? Diese Fragen haben in Personalabteilungen Konjunktur.

read on 
Willkommen im Media Center

Offen kommunizieren

Die transparente und offene Kommunikationskultur von CHG-MERIDIAN spiegelt sich auch in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wider. Wir halten uns bei der Arbeit mit Vertretern der Medien an den Kommunikationskodex des Deutschen Rats für Public Relations (DRPR).

weiterlesen