Wählen Sie Ihre Region

oder wählen Sie unsere
SUCHE
REGION: INTERNATIONAL

21.07.2017 | Weingarten

CHG-MERIDIAN mit 15 Prozent mehr Neugeschäft im ersten Halbjahr 2017

• Solide: Breites dynamisches Wachstum in Deutschland und im Ausland
• Erfreulich: Neugeschäft mit Medizintechnik und Industrietechnologien entwickelt sich positiv
• Intelligent: Erweitertes End-of-Life Serviceangebot im Bereich Drucker

Mit einem Zuwachs beim Neugeschäft um 74 Millionen Euro bleibt CHG-MERIDIAN im ersten Halbjahr 2017 auf Wachstumskurs und bilanziert das erste Halbjahr mit rund 15 Prozent an Wachstum im Vergleich zu Vorjahrszeitraum. Dank innovativer Leistungsangebote und einer wachsender Kundennachfrage stieg das Neuinvestitionsvolumen im ersten Halbjahr 2017 auf 583 Millionen Euro (1. Halbjahr 2016: 509 Mio. Euro). „CHG-MERIDIAN hat im ersten Halbjahr erfolgreich ein breites dynamisches Wachstum in Deutschland und im Ausland beim Neugeschäft erzielt, das stimmt mich optimistisch über den weiteren Jahresverlauf“, sagt Dr. Mathias Wagner, Vorstandsvorsitzender der CHG-MERIDIAN-Gruppe. Positive Wachstumserfolge wurden auch beim Neugeschäft mit Medizintechnik und Industrietechnologien verzeichnet, das erst seit wenigen Jahren das Technologieportfolio des Unternehmens ergänzt, so Dr. Wagner.

CHG-MERIDIAN bietet multinationalen Unternehmen, Mittelstandsbetrieben und öffentlichen Auftragsgebern banken- und herstellerunabhängige Lösungen für das Management und die Finanzierung von Technologieinvestitionen in 23 Ländern an 37 Standorten. Im Fokus stehen dabei IT-, Medizin- und Industrietechnologien.

Nachhaltiges Wachstum in Deutschland und im Ausland

Sowohl in Deutschland als im Ausland konnte CHG-MERIDIAN nachhaltige, Wachstumsraten erzielen: Die Neuinvestitionen in Deutschland verzeichneten erneut ein starkes Plus von 17 Prozent auf 289 Millionen Euro (1. Halbjahr 2016: 247 Mio. Euro), das Auslandsgeschäft verzeichnete einen Zuwachs in Summe von rund 13 Prozent auf 294 Millionen Euro im ersten Halbjahr (1. Halbjahr 2016: 261 Mio. Euro).

Die CHG-MERIDIAN Gruppe erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2017 einen Deckungsbeitrag von knapp 84 Millionen Euro (1. Halbjahr 2016: 77 Mio. Euro), was einer Steigerung von rund 9 Prozent entspricht. Im ersten Halbjahr trug vor allem das Auslandsgeschäft mehr denn je zum Gesamterfolg bei: Insgesamt konnten sich die Auslandsmärkte beim Deckungsbeitrag im ersten Halbjahr um 21 Prozent auf 38 Millionen Euro steigern (1. Halbjahr 2016: 31 Mio. Euro).

End-of-Life-Serviceangebot erweitert: Datenlöschung für Drucker

Ungebrochen ist der Wachstumstrend sowohl bei der Nachvermarktung von Geräten am Ende des Nutzungszyklus als auch bei der zertifizierten Datenlöschung: Knapp 252.000 Geräte konnte CHG-MERIDIAN im Rahmen der Nachvermarktung in den eigenen Technologie- und Servicezentren in Deutschland nahe Frankfurt am Main sowie im norwegischen Skien veräußern, was einem Plus von rund 23 Prozent entspricht (1. Halbjahr 2016: 205.000 Stück).

Auch die Angebote zur Datenlöschung, die CHG-MERIDIAN je nach Sensibilität der Daten in verschiedenen Sicherheitsstufen mit zertifizierten Prozessen anbietet, werden von immer mehr Kunden in Anspruch genommen. Im ersten Halbjahr 2017 erreichte die Zahl der im zertifizierten Verfahren gelöschten Geräte ein Rekordniveau von über 64.000 Stück (1. Halbjahr 2016: 57.000 Stück).

Weitere Wachstumsmöglichkeiten im Bereich der Datenlöschung erschließt CHG-MERIDIAN seit Juni 2017 mit einem neu entwickelten Löschverfahren für Druckersysteme. Als erster Anbieter bringt das Unternehmen einen TÜV-zertifizierten Löschprozess für Drucksysteme auf den Markt, der hersteller- und modellunabhängig ist. Die Abnahme durch den TÜV NORD
in Deutschland ist im Technologie- und Servicezentrum nahe Frankfurt im Juni erfolgreich gelungen - ein Fortschritt bei der Datenlöschung und zukünftig ein echter Pluspunkt für alle Kunden von integrierten Lösungen rund um das Thema Output Solutions.

„Als Experte für die professionelle Geräteaufbereitung und Nachvermarktung können wir damit unsere Leistungsportfolio am Ende des Lebenszyklus sinnvoll ergänzen. Mit unserer intelligenten Lösung für Drucksysteme erweitern wir nicht nur unser Vertriebspotenzial, sondern leisten auch einen wichtigen Beitrag zum Schutz sensibler Daten in Unternehmen und Institutionen“, sagt Dr. Wagner.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.chg-meridian.com

Downloads

  • 07-2017_CHG-MERIDIAN_Halbjahresbilanz_DE.docx

    docx, 116 KB
  • 07-2017_CHG-MERIDIAN_Halbjahresbilanz_DE.pdf

    pdf, 155 KB

CHG-MERIDIAN: Das Unternehmen

CHG-MERIDIAN zählt zu den weltweit führenden hersteller- und bankenunabhängigen Anbietern von Technologie-Management in den Bereichen IT, Industrie und Healthcare. Mit rund 900 Mitarbeitern bietet CHG-MERIDIAN eine ganzheitliche Betreuung der Technologie-Infrastruktur seiner Kunden – vom Consulting über Financial- und Operational-Services bis zu den Remarketing-Services für die genutzten Geräte in zwei eigenen Technologie- und Servicezentren in Deutschland und Norwegen. CHG-MERIDIAN bietet effizientes Technologie-Management für Großunternehmen, den Mittelstand und öffentliche Auftraggeber und betreut weltweit über 10.000 Kunden mit Technologie-Investitionen von mehr als 4,6 Milliarden Euro. Mit mehr als 12.000 Nutzern sorgt das online-basierte Technologie- und Service-Management-System TESMA® für maximale Transparenz im Technologie-Controlling. Das Unternehmen verfügt über eine weltweite Präsenz in 23 Ländern an 37 Standorten; der Hauptsitz ist in Weingarten, Süddeutschland.